Kinderbrillen



GUTES SEHEN  IST LEBENSQUALITÄT

Sehr geehrte Eltern,

 

wir verwöhnen unsere Sprösslinge so gut wir können. Unser Ziel ist es, unserem Nachwuchs die maximale Lebensqualität zu ermöglichen. Gutes Sehen ist dabei ein bedeutendes Thema, da wir etwa 90% der äußeren Reize über unsere Augen wahrnehmen und erfassen. Schlecht Sehen tut nicht weh, daher beschweren sich Kinder meist nicht über ihre Sehprobleme. Doch Kinder, die schlecht sehen, tun sich mit vielen Dingen schwerer als nötig: beim Lernen, beim Sport oder auf dem Schulweg. Regelmäßige Untersuchungen der Kinderaugen sind unproblematisch, aber für die Sehgesundheit der Kinder und deren weitere Entwicklung unerlässlich.


Augenärztliche Voruntersuchung bei Kindern

Eine Vorsorgeuntersuchung ist bei Kindern jeden Alters wichtig. Durch eine rechtzeitige Diagnosestellung und konsequente Behandlung gelingt es, eine stärkere Sehschwäche zu verhindern. Dies kann für den späteren Lebensweg, insbesondere die Berufswahl von großer Bedeutung sein.

 

Warum sollen wir mit der Brille nicht warten, bis das Kind größer ist?

Durch ständiges Üben (wie z.B. laufen lernen) lernen wir auch das Sehen. Dies beginnt allerdings mit dem ersten Öffnen der Augen. Das beidäugige Sehen kann sich aber nur voll entwickeln, wenn auf der Netzhaut beider Augen ein gleichermaßen scharfes Bild entsteht. Der Lernprozeß findet nur während der ersten Lebensjahre statt und er lässt mit jedem Jahr nach. Es ist bei den meisten Fehlsichtigkeiten äußerst wichtig, dass sie spätestens im zweiten bis dritten Lebensjahr durch eine Brille korrigiert werden, um lebenslange Seheinbusen zu vermeiden.


Braucht mein Kind eine Sonnenbrille?

Die Augen von Kindern sind klarer und lichtdurchlässiger als die von Erwachsenen: Pigmente, die dem Auge einen natürlichen Eigenschutz gegen Licht und UV-Strahlung verleihen, entwickeln sich erst mit den Jahren. Daher können Kinderaugen den gefährlichen kurzwelligen Strahlen nur wenig entgegensetzen. Sind die Augen dauerhaft der Sonnenbestrahlung ausgesetzt, besteht das Risiko bleibender Schäden durch die UV-Strahlen. Auch Kinder sollen eine Sonnenbrille tragen - immer dann, wenn auch ein Sonnenhut und Sonnencreme angebracht sind!

 

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne,

 

Ihr Ingo Buchen Optik Team.